Forstleute bekommen mehr Geld

Erstellt von Pressereferent Jens Düring | |   LWK

Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) saß, vertreten durch den dbb beamtenbund und tarifunion (dbb), direkt mit am Verhandlungstisch der Tarifpartner für die Beschäftigten der Länder. Nach wochenlangen Verhandlungen ohne wirkliches Ergebnis hat die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) nach zuletzt großen Protesten eingelenkt. Es wurde ein guter Kompromiss erzielt. Gute Arbeit, gute Leistung, gutes Geld – das gilt für Arbeitnehmer und Beamte gleichermaßen. Der BDF erwartet daher die zeit- und wirkungsgleiche Übertragung des Tarifkompromisses auf die Landes- und Kommunalbeamten. Die Tarifeinigung kann sich sehen lassen. Die Beschäftigten erhalten über die nächsten 24 Monate genau 4,35 Prozent mehr Lohn – mindestens jedoch 75 Euro. Ein besonderer Erfolg ist die nun vereinbarte zeitnahe Überarbeitung der veralteten Entgeltordnung.

Zurück

News

Auftaktveranstaltung der Studentengruppe für das Wintersemester 2018/2019

Erstellt von LV | |   Studenten

Am 23. Oktober eröffnete die BDF-Studentengruppe Göttingen unter Leitung ihrer Sprecher Florian Born...

Weiterlesen

Wald in Not - Borkenkäferkatastrophe in Niedersachsens Wäldern BDF schlägt Maßnahmenpaket vor

Erstellt von LV | |   Allgemein

Der Bund Deutscher Forstleute, Landesverband Niedersachsen, hatte Landwirtschaftsministerin Barbara...

Weiterlesen

Exkursion der Studenten ins Niedersächsische Forstamt (NFA) Seesen

Erstellt von PK | |   Studenten

Am 25.4.17 ging es für die BDF- Studentengruppe unter Leitung von Revierleiter Dirk Vodegel auf eine...

Weiterlesen

Forstleute bekommen mehr Geld

Erstellt von Pressereferent Jens Düring | |   LWK

Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) saß, vertreten durch den dbb beamtenbund und tarifunion (dbb),...

Weiterlesen

Vortrag Erste Hilfe am Jagdhund

Erstellt von PK | |   Studenten

Am 13.12.16 lud die BDF- Studentengruppe in Göttingen erstmals unter neuer Leitung von Christian...

Weiterlesen